Ist das nicht ein bisschen zu früh?

Und dann ist da wieder dieser Satz: "Ist das nicht ein bisschen zu früh?"

Ist es nicht ein bisschen zu früh um sich selbstständig zu machen?

Oder zu früh für Kinder? Oder zu früh um schon mit deinem neuen Freund zusammenzuziehen? Oder ist es nicht ein bisschen früh sich Gedanken um deine Rente zu machen?


Warum erlauben sich fremde Menschen immer wieder, ein Urteil über die Lebenssituation von anderen? Ist das aufmerksame Fürsorge, oder projiziert man nicht auch ein wenig seine eigenen Ängste und Sorgen in diese Aussagen? Was bewegt einen anderen Menschen dazu darüber zu richten was für dich richtig oder falsch sein soll? Und wieso lassen wir uns von der Meinung anderer oft so weit leiten und beeinflussen?


Kennst du nicht diese Situationen im Leben, in denen du unfassbar viel durch die Herausforderungen lernst? Wenn du jetzt zurück blickst, dann war es vielleicht damals gefühlt zu früh, doch jetzt und hier fühlt sich das alles richtig stimmig an? Dann hat das Leben sich schon etwas dabei gedacht, dir das alles zu früh zuzuspielen. Manchmal ist unsere Entwicklung so viel mehr größer, wenn wir die Dinge ein wenig überraschend und zu früh erleben.


Ja es war vielleicht ein bisschen zu früh, sich mit 16 Jahren selbstständig zu machen.

Ja es war vielleicht ein bisschen zu früh Anfang 20 seinen Papa beim Sterben zu begleiten.

Ja es war vielleicht ein bisschen zu früh ohne viel Erfahrung direkt in die Hochzeitsbranche einzusteigen.

Ja es war vielleicht ein bisschen früh Im gleichen Jahr meines Klinikaufenthaltes noch mit der Ausbildung zu kreativen Tanz und Ausdruckstherapeuten anzufangen.

Ja es war vielleicht ein bisschen schnell ein Buch in nur acht Wochen zu schreiben.

Ja es war vielleicht ein bisschen früh meine Sachen zu packen und Hals über Kopf nach München zu ziehen.

Ja vielleicht war es damals zu früh nach 2 Wochen zusammenzuziehen.


Doch vielleicht ist es morgen ein bisschen zu spät um sich mit dem Thema Klimaschutz auseinander zu setzen.

Vielleicht ist es morgen zu spät einem wichtigen Menschen zu sagen wie sehr du ihn liebst.

Vielleicht ist es morgen zu spät dir selbst für deine Gesundheit zu danken und deinen Körper in seiner vollen Kraft zu spüren.


Vielleicht ist es heute genau richtig das zu tun was deine Intention dir sagt. Vielleicht bist du heute, jetzt, genau in diesem Moment einfach richtig. Und vielleicht ist es genauso richtig manchmal ganz bewusst Dinge zu früh zu tun, sie zu spät zu tun, sie nie zu tun, sie immer wieder zu tun.


Wenn sich das alles für dich richtig anfühlt und du bewusst lebst: lass dir nichts reinreden! Manche Situationen werfen uns erstmal ins kalte Wasser, doch wir wachsen an ihnen! Doch kein Mensch der Welt, sollte über dein Tempo urteilen. Denn es ist ganz alleine dein Leben. Und du hast es in der Hand.